Weiterqualifizierung für Nebenerwerbslandwirte

Im November beginnt ein neuer Kurs an der Öhringer Richard-von-Weizsäcker-Schule
Weiterbildung und Zusatzqualifzierungen sind in der Landwirtschaft ein ständiges Thema, und für viele Nebenerwerbslandwirte ist es wichtig, auf dem neuesten Stand agrarischer und ökologischer Themen und Problemlösungen zu sein und zu bleiben. Diesem Ziel hat sich der Kurs ‘Berufsqualifizierung für Nebenerwerbslandwirte‘ verschrieben, der am 6. November 2018 beginnt und in den kommenden zwei Winterhalbjahren zweimal pro Woche (am Dienstag- sowie am Donnerstagabend) in insgesamt 300 Unterrichtsstunden stattfinden wird. Thematische Schwerpunkte werden Aspekte einer soliden landwirtschaftlichen Grundbildung sein sowie Kenntnisse über Ökologie und Umweltschutz. Dabei orientieren sich die einzelnen Kursstunden am Lehrplan und am Fächerkanon der Landwirtschaftlichen Berufsschule, wobei Bodenkunde, Pflanzenproduktion und Pflanzenschutz, aber auch Tierhaltung und Tierernährung eine besondere Rolle spielen werden. Die Teilnehmer/-innen erhalten bei erfolgreicher Absolvierung ein Abschlusszeugnis inclusive der Berechtigung, als Nebenerwerbslandwirt an der Berufsschulabschlussprüfung für den Ausbildungsberuf ‘Landwirt‘ teilzunehmen; gleichzeitig wird der Sachkundenachweis für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erworben. Über Näheres informiert ein Einführungsabend, der am 09. Oktober 2018 um 19h00 in der Öhringer Richard-von-Weizsäcker-Schule (Am Maßholderbach 2) stattfinden wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.