Erfolgreicher Auftakt einer neuen Kulturreihe an der Richard-von-Weizsäcker-Schule

Mit dem Konzert „Rock Lyrik in Concert“ wurde am vergangenen Freitag eine neue Veranstaltungsreihe zur Kultur eröffnet: Die Rock-, Blues- und Jazzformation “Stick in Mind“ mit Ricky Jenkner und Jörg Oberascher an den Gitarren sowie Günter Menz (Gesang) präsentierten einen ganz subjektiven Spazier-G(es)ang durch die Geschichte des Rock. Der Bogen erstreckte sich von bekannten Rockklassikern wie „Johnny B.Goode“ von Chuck Berry bis hin zum Punktitel  „American Idiot“ von Green Day .

Auch Songs der Beatles, der Rolling Stones, von  Deep Purple, Jimi Hendrix und viele andere den zahlreich in die Aula der Schule gekommenen Zuhörern bekannte Titel waren zu hören, jedoch auf eine selten präsentierte Art. War man  zum einen durch die Gitarren von  Ricky Jenkner und Jörg Oberascher zum Mitsingen motiviert, so wurde man jedoch gleichzeitig durch die deutschen Übersetzungen der englischen Songtexte zum intensiveren Zuhören und Grübeln über diese eigenwillige Lyrik angeregt.

Besonders begeistert zeigte sich das Publikum vom perfekt aufeinander abgestimmten Gitarrenspiel der beiden Musiker sowie den grandiosen Soloeinlagen  von Ricky Jenkner – besonders bei „All along the watchtower“(Hendrix) und „Stairway to heaven“(Led Zeppelin). Zwischen den stücken erzählte Günter Menz Anekdoten zur Entstehung einzelner Songs sowie zur Geschichte der jeweiligen Bands. Das sehr gemischte Publikum – junge Fans neben schon gesetzteren Jahrgängen – zeigte sich von dieser Art eines Rockkonzertes sehr angetan, ebenso wie von der Initiative “Zivilcourage im Alltag“, die den Abend hatte und im Anschluss an das Konzert ihre Ideen sowie geplanten Aktionen dem Publikum vorstellte.

Ricky Jenkner und Jörg Oberascher an den Gitarren sowie Günter Menz (Gesang) in der Aula der Richard-von-Weizsäcker-Schule