Ein gelungener vorweihnachtlicher Markt in der Richard-von-Weizsäcker-Schule

Schülerinnen und Schüler vermarkten Selbstgemachtes

Am vergangenen Montag luden die 12 Schülerinnen und Schüler des Vorqualifizierungsjahres Arbeit und Beruf (VAB) an der Richard-von-Weizsäcker-Schule im Foyer ihrer Schule zu einem vorweihnachtlichen Verkauf ein, bei dem sie nicht nur zeigten, was sie gelernt hatten: Vielmehr stellten sie unter Beweis, wie sie mit diesem Wissen liebevolle Geschenkideen verwirklichen konnten. Im Berufsfeld Nahrungszubereitung wurden Gemüse und Kräuter im Schulgarten angebaut, geerntet und zu Kräutersalz, Mixed Pickles und Gewürzölen verarbeitet. Außerdem wurden in den letzten Tagen unzählige Plätzchen gebacken und leckere Marmeladen gekocht.

Im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung hatten die Schüler/-innen aus Papier verschiedene Dinge hergestellt, mit denen sich auf wunderbare Weise eine weihnachtliche Stimmung erzeugen lässt, nämlich sogenannte Paper Balls für den Christbaum, Geschenktüten zum Verpacken und weihnachtliche Adventsgestecke.

Und schließlich ging es darum, dies alles werbewirksam und ‚kundenorientiert‘ zu präsentieren, und auch für dieses Marketing auf kleinem Raum fanden sich unter der Anleitung der beiden Klassenlehrerinnen Petra Härterich und Ulla Riedmüller einfallsreiche Schülerinnen. Und sie hatten Erfolg: Viele Schülerinnen und Schüler fanden ebenso wie die Lehrerinnen und Lehrer der Richard-von-Weizsäcker-Schule im doppelten Sinn geschmackvolle Geschenke für die Liebsten, und am Ende des Vormittages waren die vorher reich bestückten Tische und Auslagen wie leergefegt. Ein Erfolg, der die Beteiligten zu neuen Aktionen wie dieser anspornt.

Mit Stolz auf ihre Produkte – und auf ihren Verkaufserfolg: die Schüler/-innen des Vorqualifizierungsjahres Arbeit und Beruf