Besuch des Stückes „Dantons Tod“ im Theater Heilbronn

Im Rahmen der Abiturvorbereitung besuchten die Klasse JS 2/1 des Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums und die Klassen  2/4 sowie 2/5 des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums am 28.01.2014 das Theater Heilbronn. Es wurde Georg Büchners Revolutionsdrama „Dantons Tod“ aufgeführt.
Nach getrennter Anreise fanden sich die Schüler gemeinsam im Theatersaal ein.
Vor Beginn des Schauspiels wurden die Klassen von der Theaterpädagogin des Hauses begrüßt.
Die moderne Umsetzung des 1835 erschienen Werkes von Georg Büchner, ließ sich bereits bei der Einleitung des Stückes mit einem Rolling Stones Song erahnen.
In „Dantons Tod“ selbst, wurde das Augenmerk auf die Dialoge gelegt.
Das Bühnenbild überzeugte durch düstere Schlichtheit, einem zeitlosen Durchgangsraum, lediglich unterstützt durch den Wechsel der Lichteffekte.
Gerade durch die bedrückende Stimmung und die Monotonie des Bühnenbildes, kristallisierten sich die angeregten Streitgespräche heraus, die durch moderne Stilelemente in ihrer politischen Aktualität noch verstärkt wurden.
Zweieinhalb Stunden diskutierten und stritten die Kontrahenten, Danton und Robbespierre, um den richtigen Weg: ein intellektueller Kampf um existenzielle Fragen.
Im Anschluss setzen wir uns mit der Inszenierung des Intendanten Axel Vornam auseinander. Die neuen Eindrücke werden im Abitur bestimmt sehr hilfreich sein.