Klassenausflug der JS2/6 nach Tübingen

Ach, wie schön ist Panama! Nach den Strapazen des schriftlichen Abiturs wäre ein kleiner Besuch in dem mittelamerikanischen Land gerade recht gewesen – auch wenn uns das Wetter in Tübingen auch nicht im Stich gelassen hat. Entspannt machten wir einen Spaziergang durch die historische Altstadt, besichtigten Hohentübingen und landeten schließlich vor der Neuen Aula, einem der bekanntesten Gebäude der Uni.

Wer in Tübingen unterwegs ist, muss Stocherkahn fahren. Die langen und schmalen Stocherkähne, die von absoluten Profis den Neckar hinauf und hinunter gestochert werden, wirken so, als würden sie bei der ersten Seitenlage kippen und sorgen so für viel Erheiterung und auch stockstarre Gesichter, wenn sich ein Mitfahrer den Spaß erlaubt, und mal so richtig schaukelt – aber auch für eine Menge Spaß. Und wer sich traut, der darf die vier Meter lange und ca. acht Kg schwere Stange selbst schwingen um den Kahn zu stochern. Ein gelungener Ausflug auf den letzten Metern zum Abitur J. 13.05.14, km