Klassenfahrt der Eingangsklassen nach Wien

Vom 23. – 27.06.2014 unternahmen die Eingangsklassen 3, 4 und 5 eine Klassenfahrt in die schöne Österreichische Hauptstadt Wien. In Begleitung von sechs Lehrern ging die Reise für uns 70 Schüler am frühen Montagmorgen in einem Doppeldeckerbus an der Schule los. Nach ungefähr acht Stunden erreichten wir das  nahe am Hauptbahnhof von Wien gelegene A&O Hostel. Nach dem Beziehen der Zimmer hatten wir die Möglichkeit, uns in der näheren Umgebung umzusehen und unseren ersten Abend in der noch unbekannten Stadt zu genießen.
Am Dienstag unternahmen wir eine Stadtrundfahrt. Mit dem Bus besichtigten wir etwa drei Stunden lang die Stadt und machten Halt an einigen besonderen Orten, wie zum Beispiel dem Hundertwasser-Haus.
Die Tage in Wien vergingen wie im Flug. Aktivitäten wie zum Beispiel die Besichtigung des Mozart-Hauses, des Schloss Schönbrunn, des Sigmund Freud-Museums und vielem mehr, aber auch viel freie Zeit für uns Schüler machten die Klassenfahrt zu einer kurzweiligen und interessanten Reise.
Ein Weiteres Highlight war die Fahrt mit dem berühmten Riesenrad auf dem Prater in Wien, welches einen einmaligen Ausblick über die gesamte Stadt bietet.
Nach viel zu kurzen fünf Tagen mussten wir alle am Freitagabend die Heimreise antreten. Gegen sieben Uhr trafen wir am Samstagmorgen wieder in Öhringen ein.
Die Reise war alles in allem ein sehr schönes und interessantes Erlebnis. Wir hatten viel Spaß und wären gerne noch länger geblieben. Dieses Ereignis werden wir sicher nicht so schnell vergessen!

om 23. – 27.06.2014 unternahmen die Eingangsklassen 3, 4 und 5 eine Klassenfahrt in die schöne österreichische Hauptstadt Wien. In Begleitung von sechs Lehrern ging die Reise für uns 70 Schüler am frühen Montagmorgen in einem Doppeldeckerbus an der Schule los. Nach ungefähr acht Stunden erreichten wir das  nahe am Hauptbahnhof von Wien gelegene A&O Hostel. Nach dem Beziehen der Zimmer hatten wir die Möglichkeit, uns in der näheren Umgebung umzusehen und unseren ersten Abend in der noch unbekannten Stadt zu genießen.
Am Dienstag unternahmen wir eine Stadtrundfahrt. Mit dem Bus besichtigten wir etwa drei Stunden lang die Stadt und machten Halt an einigen besonderen Orten, wie zum Beispiel dem Hundertwasser-Haus.
Die Tage in Wien vergingen wie im Flug. Aktivitäten wie zum Beispiel die Besichtigung des Mozart-Hauses, des Schloss Schönbrunn, des Sigmund Freud-Museums und vielem mehr, aber auch viel freie Zeit für uns Schüler machten die Klassenfahrt zu einer kurzweiligen und interessanten Reise.
Ein Weiteres Highlight war die Fahrt mit dem berühmten Riesenrad auf dem Prater in Wien, welches einen einmaligen Ausblick über die gesamte Stadt bietet.
Nach viel zu kurzen fünf Tagen mussten wir alle am Freitagabend die Heimreise antreten. Gegen sieben Uhr trafen wir am Samstagmorgen wieder in Öhringen ein.
Die Reise war alles in allem ein sehr schönes und interessantes Erlebnis. Wir hatten viel Spaß und wären gerne noch länger geblieben. Dieses Ereignis werden wir sicher nicht so schnell vergessen!

Klassenfahrt der EKs nach Wien