Zwischen Kulinarik, Kultur und Politik – die Studienreise der JS 2/1 nach Berlin zeigte die Vielfalt der deutschen Hauptstadt

Los ging’s – nach einer Reise im ICE, die wie im Flug verging, und dem Bezug unserer Hotelzimmer direkt am Alexanderplatz – mit dem Besuch der traditionsreichen Feinschmeckeretage des berühmten Kaufhauses KaDeWe aus den 1920er Jahren: Mit 7.000 Quadratmetern und 35.000 verschiedenen Produkten ist hier die größte Feinkostabteilung Europas – weltweit ist das KaDeWe dafür berühmt, dass es eigentlich nichts gibt, was es dort nicht gibt.
Aber natürlich war das nur der kulinarische Auftakt unseres Berlin Aufenthalts: Bei einer Führung durch das Pergamonmuseum zum Thema unter dem Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn! Recht und Gesellschaft im Alten Orient“ erfuhren wir, dass im Altertum zu den wichtigsten Aufgaben des Königs der Schutz von Recht und Gesetz gehörte. Herrscher erließen Gesetze, die das Miteinander der Menschen regeln sollten. Aus heutiger Sicht erscheinen die Gesetze freilich teilweise recht hart; es galt jedoch auch schon damals die Vorstellung der Vergeltung von Gleichem mit Gleichem
Eine Führung im Zoologischen Garten Berlin zum Thema ‘Anpassung an den Lebensraum Polarkreis im Vergleich zur Wüste‘ führte uns an (natur-)wissenschaftliche Probleme und Fragestellungen heran: Nach Betrachtung der verschiedenen Bedingungen der extremen Lebensräume klärten sich u.a. die Fragen, welche besonderen körperlichen Merkmale und Verhaltensweisen Zeichen der Angepasstheit der Tiere sind oder wie Eisbären und Antilopen in der Wüste überleben können. Ökologische Regeln, Funktionen wie Kälteschutz, Wärmeabstrahlung und Wasserkonsum besprachen wir sozusagen ‘an lebenden Objekten‘.
Aber was wäre ein Berlin-Besuch ohne die große Politik?! Nach einem Imbiss im Paul-Löbe-Haus der Bundesregierung besuchten wir eine Plenarsitzung im Deutschen Bundestag und erlebten einen Einblick in den Alltag der Abgeordneten. Besonders interessant war in diesem Zusammenhang das Gespräch mit Frau Annette Sawade (MdB), die zur SPD-Bundestagsfraktion gehört und den Wahlkreis Hohenlohe-Schwäbisch Hall vertritt – und der wir für die Einladung in den Bundestag sehr dankbar sind.
Nach einem Besuch des Reichstagsgebäudes und einer interessanten Woche in Berlin traten wir am Freitag, 2. Oktober, die Rückreise nach Öhringen an – voll von Eindrücken aus einer vielfältigen Stadt, in der noch viel zu entdecken bleibt.

Studienfahrt der JS2-1 nach Berlin

Studienfahrt der JS2-1 nach Berlin

Studienfahrt der JS2-1 nach Berlin

Studienfahrt der JS2-1 nach Berlin