Er

Er wohnt im dritten Stock, direkt neben den Wagners. Sie sagen, er ist zu geizig, sich eine bessere Wohnung zu suchen.
Er lebt allein. Sie sagen, seine Frau ist ihm davongelaufen.
Er arbeitet als Hausmeister. Sie sagen, er hat die Schule abgebrochen.
Er geht einmal in der Woche zum Altglascontainer. Sie sagen, er ist Alkoholiker.
Er trägt bei jedem Wetter eine karierte Baskenkappe. Sie sagen, er wäscht seine Haare nie.
Er kauft Vogelfutter, obwohl niemals jemand in seiner Wohnung einen Wellensittich hat zwitschern hören. Sie sagen, er hat seinen Vogel im Oberstübchen.
Er trägt Turnschuhe zu Jeans und Hemd. Sie sagen, er kümmert sich nicht um sein Aussehen.
Er hat keinen Fernseher. Sie sagen, er kann sich keinen leisten.
Er bekommt jeden ersten Sonntag im Monat einen Brief. Sie sagen, sein Sohn ist im Knast.
Er fährt manchmal übers Wochenende mit dem Zug nach Hamburg. Sie sagen, er hat eine Affäre mit einer Anwaltsfrau dort.
Er pflanzt anstelle von Blumen Küchenkräuter in seine Balkonkästen. Sie sagen, er züchtet bestimmt auch Hanf darin.
Er lässt sich nie in der Kneipe um die Ecke sehen. Sie sagen, er verabscheut andere Menschen.
Er sitzt manchmal am Fenster und lächelt, wenn die Kinder aus der Schule kommen. Sie sagen, er ist ein Pädophiler.
Er geht oft abends aus dem Haus, in der Hand einen Geigenkoffer. Sie sagen, er geht sicher betteln.
Er hält jedem den er im Hauseingang begegnet die Türe auf. Sie sagen, er ist ein Schwachkopf und will sich nur einschleimen.
Er sagt nichts.