Die Kinderscheune auf der LAGA entwickelt sich zum Publikumsmagneten

Theresa Stettner ist begeistert; die Schülerin im zweiten Jahr der Erzieherinnenausbildung an der Richard-von-Weizsäcker-Schule freut sich daran, wie gut das von ihr und ihren Mitschülerinnen gestaltete Mitmachtheater auf der LAGA angekommen ist: „Es ist einfach toll mitzuerleben, wie die Kinder in unserem Mitmachtheater versinken und Teil des Theaters werden.“ Das Theaterstück ‚Maxi und die wilde Bande‘ ist nun schon einige Male aufgeführt worden, und dieses Highlight der Kinderscheune wird das letzte Mal vom 27.-31. Juli 2016, (jeweils um 14.30 und um 16.00 Uhr) dort aufgeführt. Aber nicht nur das Theater ist ein Bestandteil des Programms in der Kinderscheune: Immer mittwochs und am Wochenende findet dort von 14.00-17.00 Uhr ein Kreativangebot statt; so wurden z.B. Papptellermasken und Schleuderbälle hergestellt, Blumentöpfe bemalt und bepflanzt, Murmelbilder bemalt und unter dem Motto „Hör mal, wer da hämmert!“ Nagelbilder hergestellt.
Claudia Litterst als verantwortliche Lehrerin ist sehr zufrieden mit dem Engagement ihrer Schülerinnen und deren Erfolg: „Meine Schülerinnen nehmen ihre Aufgabe sehr ernst. Sie haben viel Spaß an der Arbeit mit den Kindern und werden vor große Herausforderungen gestellt, wenn viele Kinder auf einmal in die Kinderscheune kommen“, freut sich die Pädagogin; aber auch darüber, dass sie die Theorie der Erziehungswissenschaft mit der Praxis verbinden kann: „Ich bin sehr stolz auf mein LAGA-Team und weiß, dass sie viel lernen und für ihr späteres berufliches Leben mitnehmen.“ Allen Beteiligten sind die positiven Reaktionen der Eltern wichtig; so erzählte eine Mutter, deren Sohn einen Blumentopf bemalt und bepflanzt hatte: „Wir müssen den Topf jeden Tag gießen, selbst wenn es regnet, weil unser Sohn so stolz auf seinen selbst gestalteten Topf ist.“

Ein Team von ca. sieben angehenden Erzieherinnen pro Termin freut sich auf die Kinder, die jederzeit kommen können. Am 15. Juni 2016 findet auf der LAGA der ‚Tag der Schulen‘ statt. An diesem Mittwochmittag werden in der Kinderscheune Glitzersteine hergestellt. Weitere geplante Aktivitäten sind z.B. Abenteuerspiele und Klettereien, Buttons herstellen, Glaswindlichter verzieren oder Römer auf Ziegel malen.
Alle Kinder im Alter von 3-10 Jahren sind herzlich eingeladen, in der Kinderscheune vorbeizukommen. Das Kinderprogramm ist kostenlos. Die Aufsichtspflicht liegt bei den Eltern.

Photo (privat): Ein Blick in die Kinderscheune

Photo (privat): Ein Blick in die Kinderscheune