Ein Lob der (Schul-)Zeit

Verabschiedung der Absolventen der Zweijährigen Berufsfachschulen an der Richard-von-Weizsäcker-Schule

Zur Begrüßung gab‘s einen Flashmob. Und so schwungvoll der damit verbundene Tanz war, so dynamisch zeigten sich auch die zwei Klassen der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und die Klasse der Berufsfachschule für Labortechnik, die in der vergangenen Woche an der Öhringer Richard-von-Weizsäcker-Schule verabschiedet wurden. Nach diesem musikalischen Auftakt begrüßte Albert Maisborn in seiner Funktion als stellvertretender Schulleiter die festliche Runde und sprach einen besonderen Glückwunsch an die nun ehemaligen Schüler/-innen aus – wobei er dazu aufrief, über das Glück und das geglückte Leben nachzudenken und sich immer wieder klarzumachen, wie wichtig Bildung und Ausbildung für eben jenes Glück seien. Ihre Fähigkeit, die Herausforderungen der Berufswelt anzunehmen, hätten die Jugendlichen durch ihren erfolgreichen Schulabschluss unter Beweis gestellt, betonte Maisborn und dankte den Eltern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Nach der feierlichen Zeugnisübergabe wurde viel gesungen, gelacht – und gespielt! Bei Tabu galt es, Phantasie und Sprachwitz unter Beweis zu stellen, wobei die Lehrer/-innen diesmal auf der Schulbank saßen. Zum Abschluss dankten die Schülerinnen und Schüler ihren Lehren für zwei wichtige Schuljahre ihres Lebens – und wie ein Lob auf diese Schulzeit erklang das gemeinsam gesungene Lied Time of our lives am Ende dieses festlichen Sommerabends.

Foto (privat): Die Absolventen der Berufsfachschulen an der Richard-von-Weizsäcker-Schule mit ihren Lehrern.