„Ein Hoch auf uns“

Abschlussfeier der Zweijährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Labortechnik

Das Foyer der Richard-von-Weizsäcker-Schule war geschmückt, die Schüler hatten sich schick gemacht: Junge Damen in schönen Ballkleidern, junge Herren im Anzug – die Jugendlichen wirkten erwachsen, gelöst und stolz.

Dazu hatten die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Labortechnik auch allen Grund: Sie feierten ihren Schulabschluss. Eltern und Freunde freuten sich mit ihnen über die bestandene Fachschulreife, die der mittleren Reife entspricht und den Absolventen viele Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung eröffnet – sei es im Rahmen unterschiedlichster Berufsausbildungen oder an weiterführenden Schulen. So bleiben auch einige von ihnen an der Richard-von-Weizsäcker-Schule, um am sozial- bzw. agrarwissenschaftlichen Gymnasium das Abitur zu machen.
Gemeinsam hatten die beiden Klassen ein buntes Programm zusammengestellt: Wohlbekannte Klänge von Johann Sebastian Bach am Klavier, Gesang, Tanz sowie eine Judo-Performance bildeten den feierlichen Rahmen für die lang ersehnte Zeugnisübergabe. Zwei Schüler konnten sich ihr Abschlusszeugnis sogar mit einem Preis ‚vergolden‘, acht mit einer Belobigung ‚versilbern‘. Besonders voll wurde die Bühne, als sich die Klassensprecherinnen stellvertretend für ihre Mitschüler bei allen Fachlehrerinnen und Fachlehrern bedankten: „Wir haben uns an der Richard-von-Weizsäcker-Schule angenommen gefühlt so wie wir sind, weil wir uns jederzeit an unsere Lehrerinnen und Lehrer wenden konnten. Sie hatten immer ein offenes Ohr für uns.“ Zum Abschluss sangen die Schüler alle gemeinsam den bekannten WM-Song „Ein Hoch auf uns“, der das über die vergangenen zwei Jahre gewachsene ‚Wir-Gefühl‘ wohl am besten zum Ausdruck bringt.

Foto (privat): Die beiden Abschlussklassen mit ihren Klassenlehrerinnen