Sich etwas zutrauen und über sich hinauswachsen

Rückblick auf eine erfolgreiche Sommerschul-Woche an der Richard-von-Weizsäcker-Schule

Eine Woche vor dem offiziellen Schulbeginn haben die Sommerschüler:innen an der Richard-von-Weizsäcker-Schule bereits ihre neuen Mitschüler:innen und Lehrer:innen kennengelernt und sind über sich hinausgewachsen. Gemäß dem erfolgreichen Konzept des Landesprogramms „Sommerschulen“ des Kultusministeriums, wurden die Jugendlichen am Vormittag in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch gefördert und am Nachmittag dann sportlich, kreativ und naturwissenschaftlich gefordert: „Ihr könnt mehr, als ihr euch zutraut“, motiviert Pierre Haspel, Cheftrainer des Defense Club Öhringen die Jugendlichen, bevor er mit ihnen erste wichtige Methoden zur Selbstverteidigung einübt. Auch Kunstlehrerin Jana Kühner lässt den Teilnehmern ihren individuellen Freiraum beim Bedrucken und Batiken von Taschen, die sie am ersten Schultag für die neuen Schulbücher verwenden werden. Ebenso kreativ waren die Schüler:innen im Fach Deutsch beim Verfassen eigener Texte, die ihnen bewusst machten, dass sie alle etwas gemeinsam haben: Das große Ziel, das Abitur am beruflichen Gymnasium zu absolvieren. Passend zum agrar- und sozialwissenschaftlichen Profil der Schule, erhielten sie daher Einblicke in den Berufsalltag auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Gerhard Kieß (Kupferzell-Beltersrot) sowie den Aufgaben der Sozialpädagog:innen im Friedenshort Öhringen. Mit Hilfe eines Berufsorientierungstests am Tablet konnten sich die Heranwachsenden dann mit ihren persönlichen Berufszielen auseinandersetzen. Nun ist das Ziel gesteckt und die Schüler:innen haben in dieser Woche erfahren, dass ihnen der Übergang ans Gymnasium gelingen wird und viel mehr in ihnen steckt als sie glauben. Die Leher:innen der RWS freuen sich schon darauf, die Jugendlichen auf ihrem Weg zur Allgemeinen Hochschulreife zu begleiten.

Die Sommerschüler freuen sich schon auf den Start an ihrer neuen Schule (Quelle: privat)